Internet Marketing & SEO Blog

Snapchat-Kurs „Snap mit Frau_W“ Bettina Werren

1

Wem Snapchat suspekt ist oder es überhaupt nur vom Hörensagen kennt: Ein Snapchat-Kurs bei Bettina Werren, besser bekannt als „Frau_W“, könnte das eigene Social Media Dasein für immer verändern…

Der moderne Mann hält immer Augen und Ohren offen und hat ja schon so einiges gehört. Besonders dieses Snapchat macht immer wieder die Runde. Die Jungen sollen es angeblich lieben. Aber nur die Jungen. Die Usability soll katastrophal sein. Wie in ungeniessbar. Die Smartphone-Batterie werde auch über Gebühren strapaziert. Der Datenverbrauch sowieso. Und Datenschutz gebe es keinen. Einfach nicht.

Eben, man hört da so einiges.

Da es meine Sache nicht ist, aus zweiter Hand über Apps zu schnöden, hielt ich um die erste Hand von Snapchat-Königin Bettina Werren an und erhielt tatsächlich eine Audienz beim Schweizer Fernsehen, wo die Gute nebenbei auch noch wirkt.

Nach dem Briefing kann ich mit Fug und Recht behaupten, die Zukunft des Internets gesehen zu haben:

Snapchat ist ja der Hammer!

(Videos einfach IMMER vertikal!)

Snapchat bietet den Nutzern eine Ausdrucksweise, wie sie es aktuell bei keinem andern Social Network gibt. Aber ja, die Usability ist in der Tat grottenschlecht! Ohne Einführungskurs durch Kinder, Nichten, Neffen oder sonstige Junge ist der Einstieg nicht zu schaffen. Wer es trotzdem versuchen will, überall wischen in alle Richtungen kann helfen. Viel Vergnügen…

Meine ersten Gehversuche gingen näherungsweise so:

Man beachte, Snaps werden immer im Hochformat erstellt! Wirklich IMMER!
(Ich weiss wovon ich spreche, mein Versuch im Querformat kam in der Community GAR NICHT GUT an…)

Snapchat-Kurs #SnapMitFrauW

Hier ein Teaser der gestrigen Geschichte vom Snapchat-Kurs. Als Video, weil auf Snapchat bleiben Inhalte bekanntlich nur 24 Stunden verfügbar. Aber offensichtlich kann sie der Autor exportieren. Das ist für Firmen wichtig, um die Inhalte zweitverwerten zu können.

Die Originalversion der Geschichte mit den 10-Sekunden Interviews einiger Teilnehmer war leider zu gross für mein WordPress-Hosting. Aber Google+ konnte es darstellen. Hier sogar im Hochformat.

Wer meine neusten Snaps sehen will, folgt gerne meinem Profil walterschaerer.

Wer es auch so genau wissen will wie ich, besucht einen der Snapchat-Kurse von Frau_W: Bettina Werren, zur Not auch erkennbar an den drei Adidas-Streifen an den Füssen, ist für Snapchat was Thomas Hutter für Facebook. DIE Autorität.

Aber weil sie das gekonnt herunterspielt, nimmt sie an ihre Schulungen auch mal Snapchat-Ambassadoren wie Metin Senler oder Chris Bossert mit. Danke für den Support, Jungs!

Auf Twitter sind die begeisterten Kursbesucher unter dem Hashtag #SnapmitFrauW fein säuberlich aufgereiht.

Mann beachte übrigens den Vertikal-Beamer von Pascal Miserez von Itheca! Das Hosting von Vertikalvideos ist ja nicht ganz selbstverständlich, YouTube kann es beispielsweise noch nicht so gut, Google+ schon. Aber Pascal kann sogar vertikal beamen! Respekt!

Schön aufgelistet mit andern Winkelried der Snapchat-Usability: Ein paar Vorreiter der Schweizer Snapchat-Szene.

Marketing mit Snapchat und Schweizer Profile

Marketing mit Snapchat und Schweizer Profile

Obwohl positioniert als Hinterbänkler, hatten sogar die Starblogger Sigi, Blogging Tom und Roger ihre helle Freude an den neuen Fertigkeiten ;-) Dafür liessen sie sogar ihr Bier stehen!

Snapchatter Sigi Bernath, Tom Brühwiler und Roger Hausmann

Snapchatter Sigi Bernath, Blogging Tom und Roger Hausmann

Und Su Franke wühlte und wühlte, die Halswehtabletten für Referentin Frau_W wollten und wollten aber einfach nicht…

#SnapMitFrauW

94%
94%
Muss-ich-haben-Kurs!

Sehr empfehlenswerter Kurs. Ohne ist der Einstieg bei Snapchat fast nicht zu schaffen. Oder nicht mit vertretbarem Aufwand...

  • Kursinhalte
    10
  • Referentin
    10
  • Teilnehmer
    10
  • Location
    8
  • Umsetzung im Alltag
    9
  • User Ratings (17 Votes)
    8.1
Share.

About Author

Walter Schärer bloggt über neuste Internet-Trends im Online Marketing, Social Media, Blogs, Web Analytics, SEO, Mobile und so.

1 Kommentar

  1. Mit Snapchat habe ich mich noch gar nicht näher beschäftigt und weiß auch nicht, inwieweit ein Profil dort auch für jedes Unternehmen wirklich sinnvoll wäre. Ich habe die Plattform bisher immer mit einer Art Vine in Verbindung gebracht, nur dass sich die kurzen Videos nach einer Zeit selbst löschen. Etwas kurios finde ich allerdings die Erstellung der Videos im Hochformat. Wenn ich Konzertmitschnitte auf Youtube sehe, die im Hochformat aufgenommen wurden, dann wird oft bemängelt, dass es nicht im Querformat ist. Und bei Snapchat scheint es ja genau das Gegenteil zu sein. Für mich scheint es zur Zeit eine Plattform zu sein, die eher für Unternehmen geeignet ist, deren Zielgruppe jung ist und die über genügend Social Media Personal verfügen, um auch kreative Inhalte zu produzieren.

Leave A Reply