Social Media Kit von Blogwerk oder Warum ist Social Media relevant?

1

Zum Stand von Social Media

Präsentation des Social Media Kit von Blogwerk.
Vortrag von Peter Hogenkamp, Blogwerk / Zeix

Social Media Tool für Facebook, Flickr, Twitter, Youtube, E-Mail

Blogwerk ist ein Onlineverlag für Weblogs (neuerdings.com, imgriff.com, fokussiert.com, netzwertig.com, startwerk.ch).
Blogwerk hat auf ihren Blogs 300’000 Leser pro Monat und bietet Consulting, Media, Setup und Content (z.B. Blog für E-Bookers.ch).

10 gute Gründe, weshalb Social Media relevant ist:

Beispiel Mitarbeiter suchen per Twitter

Blogwerk hat per Twitter eine Team-Assistentin gesucht und dank Retweets von Followern innert weniger Tage 15 Bewerbungen erhalten. Kostenpflichtige Jobbörsen wie Jobs.ch mussten sie nicht berücksichtigen.

Facebook und Social Media

In der Weltwoche ware ein Artikel über „Leben ohne Facebook„: Bei den 20-Jährigen ist Facebook integraler Bestandteil der täglichen Kommunikation.

Facebook ist aber gemäss der Gartner-Kurve auf dem Höhepunkt des Hypes. Das Blog-CMS „WordPress“ ist dagegen bereits durch das Tal hindurch im etablierten Bereich.

In Facebook muss man es schaffen, mit eigenen Inhalten auf die Wall der Leute zu kommen. Xing ist vergleichsweise statisch: Die wenigsten Benutzer aktualisieren ihren Status häufig.
Warum eigentlich nicht? Persönlich habe ich jeweils sehr viele Besucher, wenn ich den Status ändere. Vermutlich würde es die Benutzer "ermüden", wenn man ständig eine neue Mitteilung posten würde. Ähnlich wie in Twitter und Facebook...

Social-Media-Inhalte sollten „KUDOS“ sein: Knowledgeable, Useful, Desirable, Open und Sharable.

Wie soll man das Social Media Bugdet verteilen?

Das Social-Media-Budget sollte eingesetzt werden für Konzept, Design, Setup, Content, nicht für Lizenzen oder technische Infrastruktur. Werbeagenturen empfehlen oft einen Mix mit klassischen Medien. Blogwerk meint: Der Content und danach die Online-PR brauchen den grössten Teil des Budgets (2/3 des Budgets).

Lesegewohnheiten im Web

Nach vier Jahren Blogwerk haben sich Peter Hogenkamps Lesegewohnheiten im Web verändert: Als erstes sucht er auf einer Website den aktuellen Content, Blog, RSS-Feed oder ähnliches. Früher ging er regelmässig auf Spiegel Online, weil sie oft einen Update des Contents machten. Das geht heute im Twitter-Feed oder bei 20Minuten. Er geht meist nur noch auf Blogs, nicht mehr auf Websites. Früher hatte eine Website einen Aufbau mit einer Navigation, heute hat sie nur noch einen Feed. Das entsprechende News-Feed-Denken muss in Unternehmen erst noch aufgebaut werden.

Community36 ist ein ICT-Blog, der von Blogwerk erstellt wird. Die E-Mail Subscription ist rückläufig, alle andern Subscriptions sind zunehmend: Sie sind weniger verbindlich. Wenn man sie nicht liest, passiert nichts. Die Inbox des Mail-Clients wird nicht gefüllt.

Social Media Kit von Blogwerk

Das am 16.3.2010 vorgestellte Social Media Kit ist ein Toolset von Blogwerk.

Video der wichtigsten Funktionen:

Es soll Zeit einsparen beim Pflegen der Social Media Aktivitäten, indem aus dem WordPress-CMS heraus in alle relevanten Kanäle publiziert wird. Es wäre zwar besser, pro Kanal unterschiedlich Inhalte zu publizieren, aber realistisch ist es nicht. Die meisten Leute folgen jemandem ja nur auf einem Kanal.

Allerdings hat jeder Kanal seine kleinen Eigenheiten: In Twitter muss man sich auf 140 Zeichen beschränken, während man bei Google Buzz neben einem Titel und 155 Zeichen Text auch noch mehrere Thumbnails anhängen kann.

Das Social Media Kit integriert Publishing-Features mit Reviews-Management und Newsletter-Funktionen.

Das Prinzip heisst „Wachsen mit dem Web 2.0“: Bit.ly Pro z.B. bietet das Kürzen von Webadressen mit eigener URL. Damit kann das Branding unterstützt werden.

Das Social Media Kit (Medienmitteilung) ist ein angepasstes WordPress für 500.- / Monat, das von Blogwerk gehostet wird (SaaS-Modell). Das Kit Plus mit Newsletter kostet 600.- / Monat, Grossunternehmen zahlen für Kit Max 1’100.- mit eigenem Server plus Setup nach Aufwand. Time-to-Launch ist etwa 14 Tage.

Wer es noch einfacher mag, der schaut sich das Newsletter-Tool Mad Mimi an.

Gut gemachtes Video über die Relevanz von Social Media:

Share.

About Author

Walter Schärer bloggt über neuste Internet-Trends im Online Marketing, Social Media, Blogs, Web Analytics, SEO, Mobile und so.

1 Kommentar

Leave A Reply