Online Marketing Blog von Walter Schärer

Mit Facebook-Werbung gezielt Kunden erreichen

2

Facebook Ads entsprechen modernem Flyer-Marketing: Man erreicht damit Facebook-Nutzer, die einem gewünschten Profil entsprechen und spricht sie an, bevor sie suchen. Im Gegensatz dazu müssen User bei AdWords aktiv nach einem Begriff suchen, damit man sie ansprechen kann.

Matthias Gally von Gally Websolutions am Internet Briefing Zürich.

Ein guter Facebook Post ist kurz, emotional und wird deshalb gern geteilt.

"Donald Trump" auf Facebook

„Donald Trump“ auf Facebook

Im Online Marketing ist in der Botschaft zentral:

  • Ist der Nutzen für den Betrachter sofort klar?
  • Ist es eine gute Problemlösung?
  • Ist es eine einfache Lösung?

Welche Prboeme haben meine Kunden?
Welche Lösung bieten wir?

Beispiele wie Hornbach erfüllen die Kriterien. Bei Salt ist man etwas schnell mit dem versuchten Verkauf, bei HP ist der Nutzen nicht sofort erkennbar, die Post ist nicht sehr konkret, auf dem SBB Inserat sieht man den Absender nicht sofort.

Der Nutzer fragt sich „was geht mich das an?

Facebook ist moderne Flyer-Werbung, die man an eine Zielgruppe und ihr Verhalten adressieren kann. Im Gegensatz dazu muss man in AdWords noch einem Begriff aktiv suchen. Bei Facebook reicht es, dass jemand das Social Network nutzt.

Neukunden werden generiert via Interesse (Flyer-Werbung). Wichtig ist zu unterscheiden, ob man Neukunden akquiriert oder Branding macht.

Bei einem Marketing-Funnel sieht ein Nutzer eine Werbung, interessiert sich dafür, trägt sich allenfalls in einen Newsletter ein, wofür man sich auf der Landing-Page bedankt. Via Newsletter oder Telefon wird später in einer Warm-Up Sequenz weiteres Interesse generiert und erste Kaufangebote offeriert.

Tools:

Bankkonto des guten Willens

Man sollte nicht sofort verkaufen wollen, sondern mehrfach einen guten Eindruck hinterlassen, Vertrauen aufbauen, Mehrwert liefern. Man sollte nicht sofort versuchen, zu verkaufen. Das ist einer der häufigsten Fehler!

Auf der Landing-Page können bereits weitere Ressourcen angeboten werden wie Checklisten, Fallstudien, Videos, FAQ, etc.

Bemerkenswerte Informationen werden in Social Networks weitererzählt. Man muss sein Angebot also so aufbereiten, dass es aus der Masse heraussticht.

Marketing-Automatisierung umfasst automatischen Versand von Mailings basierend auf dem Nutzerverhalten oder Persönlichkeitsprofile als Basis für Werbung. Facebook verfügt über detaillierte Psychogramme der User, die über Zeit via die Likes des Users gesammelt und aggregiert wurden.

Das OCEAN Persönlichkeitsmodell

  • Openness (Offenheit für Erfahrungen, Aufgeschlossenheit)
  • Conscientiusness (Pflichtbewusst, Perfektionismus)
  • Extraversion (Extrovertiert, gesellig)
  • Agreeableness (Empathie, Kooperationsbereitschaft)
  • Neuroticism (Zwanghaft, emotional labil, verletzlich)

Cambridge Analytica nutzte dieses Modell im Brexit und US Präsidentschaftswahlkampf für die Zwecke ihrer Auftraggeber: Via Facebook-Ads wurden sehr spezifische Inserate geschaltet, die die eine Wählergruppe zur Wahl animierte, andere von der Wahl abhielt!

Share.

About Author

Walter Schärer bloggt über neuste Internet-Trends in Social Media, Blogs, Web Analytics, SEO, Mobile und Web 2.0

2 Kommentare

Leave A Reply